Praxistipp: Speichern Sie Ihre Filter in Dynamics NAV

Im Arbeitsalltag gibt es häufig immer wiederkehrende Aufgaben, bei denen es notwendig ist eine bestimmte Übersicht in Dynamics NAV auf die besonderen Bedürfnisse zu filtern.

Um diese Filter nicht täglich oder wöchentlich neu eingeben zu müssen, ist es möglich, sie in NAV zu speichern.

Am Beispiel der Kreditorenposten zeigen wir Ihnen, wie das funktioniert.

Als Erstes wird nun ein Filter erstellt, der auf die Fälligkeit bis zum heutigen Tage abstellt und zudem prüft ob der Posten noch offen ist. Dieser Filter kann dann gespeichert werden und bei Bedarf kann die Ansicht wieder aufgerufen werden.

Zuerst öffnen wir die Übersicht der Kreditorenposten:

Hier wird der Erweiterte Filter „aufgeklappt“

Im Filterfeld für das Fälligkeitsdatum wird  „..h“ eingegeben:

Als weiteres Filterkriterium wir Offen = „ja“ ausgewählt:

Mit diesen Einstellungen erhalten wir eine Übersicht aller bis heute fälligen Posten die noch offen sind. Aus dieser Übersicht heraus wäre es nun möglich bspw. auch einen Ausgleich zu tätigen, sollten dieser vielleicht beim Zahlungseingang vergessen worden sein:

Diese Ansicht kann nun folgendermaßen gespeichert werden:

Es öffnet sich ein Fenster in dem ausgewählt werden kann wie der Filter benannt werden soll und an welcher Stelle dieser abgespeichert werden soll

Nachdem nachfolgende Meldung bestätigt wurde befindet sich der Filter im Navigationsbereich und kann jederzeit wieder aufgerufen werden

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.