Rechnungen für öffentliche Auftraggeber über 1.000€ müssen zukünftig in einem elektronischen Format verschickt werden.

Ab dem 27. November 2020 sind alle Lieferanten, die Leistungen für Behörden auf Bundesebene erbringen, verpflichtet, Rechnungen elektronisch nach einer bestimmten Formatvorgabe (XRechnung) bei den Bundesbehörden einzureichen. Ansonsten werden diese abgelehnt. Auf Länderebene hingegen gibt es zurzeit noch andere Regelungen und auch zwischen den Bundesländern gibt es deutliche Unterschiede.  

Für NAV und Business Central gibt es eine integrierte Lösung, die Ihnen einiges an Funktionalität bietet:

  • Erstellung von XML-XRechnungs-Datei, Prüfbericht und PDF-Datei
  • Mit Kontrollfunktion und Prüfbericht bei der Erstellung und automatischer Meldung bei fehlerhaften Angaben
  • Behalten Sie alle Vorgänge durch Statusanzeige im Blick
  • Lückenlose Dokumentation in NAV und Business Central
  • Sie können auf die Original-Dateien immer wieder zugreifen
  • Definieren Sie, welche Debitoren die XRechnungen erhalten sollen
  • Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, alle erstellten Dateien als E-Mail Anhang automatisch zu versenden, bei fehlerhaften Angaben in der XRechnung wird diese nicht versendet und zurückgemeldet

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen. Gerne erstellen wir Ihnen ein persönliches Angebot.

Die integrierte Ausfuhr und Exportkontrolle in NAV bzw. Business Central von Comsol bekommt ein Update.

Eckpunkte zum Add-on Comsol Exposys Atlas:

Mit dem Exposys Atlas können Sie in NAV bzw. Business Central Ihre Exporte ans Atlas-Verfahren der Zollverwaltung in Deutschland melden. Zusätzlich können alle Mitarbeiter auf das Ausfuhrbegleitdokument (ABD) und der Ausfuhrnachweis zugreifen.

Ab sofort steht die neue Version 4.4.0 für den Comsol Exposys Atlas zur Verfügung (NAV2016 bis zur Version Business Central 16). Dabei gibt es folgende Neuerungen und Optimierungen:

  • Gleichlautende Artikelbeschreibungen werden nur noch einmal in die Positionen übernommen.
  • Zur Position können alle Artikel angezeigt werden, die in dieser Position zusammengefasst sind.
  • Über entsprechende Einrichtungen kann eingestellt werden, dass die abgerufenen PDF-Dateien in unterschiedlichen Verzeichnissen gespeichert werden können. Das kann z.B. notwendig sein, wenn Ausfuhren für andere Firmen in Vertretung angemeldet werden.

Folgende Fehler wurden behoben:

  • Wird in einer Nachverarbeitung die Tabelle „ExportOrder 2“ modifiziert, kam es beim Holen von Herkunftsbelegen zu einem Fehler.
  • Die Funktion der Warenvorlagen ist jetzt wieder nutzbar.
  • In den registrierten Ausfuhraufträgen konnte das Feld „Art des Ausgangs“ im Register „Nachverf.“ nicht über die Lookup-Liste, sondern nur manuell eingetragen werden.
  • Beim Öffnen der Page für die Online-Transaktionsbestellungen konnte es bei langen Firmennamen zu einem Textüberlauf kommen.
  • aus den registrierten Ausfuhraufträgen konnte kein Storno erstellt werden.

Eintippen von Telefonnummern war gestern. Rufen Sie Ihre Kunden und Lieferanten mit nur einem Klick in NAV oder Business Central an. Das System übergibt die Daten sofort an Ihre Telefonanlage. Dies erleichtert nicht nur den Ablauf bei ausgehenden Telefonaten. Sondern auch bei eingehenden Anrufen öffnet sich in NAV oder in Business Central die Kontaktkarte automatisch, sofern die Telefonnummer im System hinterlegt ist. Außerdem gibt es eine sehr nützliche Notizfunktion und eine Anrufverfolgung am Vorgang/Kontakt.

Die Integration lässt sich normalerweise in 2-3 Tagen implementieren und bietet Ihnen und Ihren Mitarbeitern schnell einen merklichen Nutzen.

Sie können natürlich vorher testen, ob Ihre Telefonanlage kompatibel ist. Sollten Sie zudem auf der Suche nach neuer Hardware sein, kann der Hersteller Ihnen ein paar Empfehlungen aussprechen. Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen. Gerne erstellen wir Ihnen ein persönliches Angebot.

Version 20.5 ist ein freies Update für Kunden mit kostenpflichtigem Service. Die Version beinhaltet ein wichtiges Update für Jet Reports für Dynamics 365 Business Central Kunden.
Highlights dieses Releases

  • Verbessertes Query Handling für Business Central
  • Vereinfachtes Set-Up für Budgetsicherheit
  • Vereinfachte Navigation für Budgetlisten 

Jet Analytics ermöglicht Ihrem Unternehmen die schnelle Einführung von Business Intelligence durch vorgefertigte Cubes und ein Data Warehouse, sowie eine umfangreiche Sammlung von Dashboard- und Berichtsvorlagen, die allesamt speziell für Microsoft Dynamics entwickelt wurden. Sie erhalten vom ersten Tag an wertvolle Einblicke in Ihr Unternehmen.

Jet Analytics kann in Hunderte von Softwarelösungen integriert werden. Hierdurch wird die Datenlücke zwischen Ihren Anwendungen geschlossen und die Bereitstellung von Lösungsansätzen vereinfacht.
Jet Analytics wurde entwickelt, um die Komplexität Ihrer Microsoft Dynamics 365 for Finance and Operations, AX, NAV oder GP Implementierung sowie zukünftige Upgrades erheblich zu reduzieren, indem die Datenmigration automatisiert und eine unbegrenzte Anzahl von Altdaten in einer einzigen konsolidierten Berichts- und Analyseplattform verwaltet werden kann.

  • Einsatzbereite Installation in Stunden, nicht in Tagen. 
  • Geführte Analysen aus einer einzigen Datenquelle für genaues und konsistentes Reporting
  • Einfach zu gestaltende, flexible Berichte ohne erforderliche Kenntnis der unterliegenden Datenstrukturen
  • Vereinen Sie sämtliche Datenquellen von Drittanbietern.