Beiträge

Die Produktwelt von Microsoft verändert sich stetig und wächst jedes Jahr an Funktionalität und Innovationen. Viele Apps lassen sich dabei gut miteinander kombinieren und können im Arbeitsalltag viele unterschiedlichen Probleme lösen. Dabei kann man bei den vielen unterschiedlichen Applikationen schnell den Überblick verlieren. Im folgendem eine Übersicht über die Produktwelt der Microsoft Business Applications: 

Zur grafischen Darstellung gelangen Sie hier.

Finance and Operations

Früher unter dem Namen Microsoft Dynamics AX oder AXAPTA bekannt. Wird das Produkt jetzt unter dem Namen Microsoft Dynamics 365 for Finance and Operations (Enterprise Edition) bei Microsoft geführt. Diese Unternehmenssoftware ist als ERP-Lösung für den gehobenen Mittelstand, sowie Unternehmen und Organisationen mit internationaler Ausrichtung gedacht.

Human Resources

Digitalisieren Sie Ihr Personalwesen mit Dynamics 365 Human Resources. Dieses bietet mit einer einfachen Oberfläche viel Funktionalität für Ihr Personalwesen zum Beispiel die Urlaubsplanung, Arbeitgeberleistungen, Vergütung, Abwesenheit, Zertifizierungen, Schulung und vieles mehr.

Commerce

Stärken Sie Ihre Marke mit Dynamics 365 Commerce. Durch die Commerce Lösung von Microsoft können Sie Ihren Kunden eine personalisierte und nahtlose Einkaufserlebnisse auf digitaler Ebene bieten. Passen Sie die Kundenerfahrung über alle Verkaufskanäle hinweg an, um mit einem Einheitlichen Auftritt dem Kunden gegenüber zu treten. Planen Sie Kundenanfragen präzise im Voraus mit umsetzbaren Insights aus der Verkaufs- und Einkaufshistorie.

SMB

Früher bekannt als Navision oder nur kurz NAV, vertreibt Microsoft, dass im Jahre 2002 gekaufte ERP System, nun unter dem Namen Business Central. Mit dieser Softwarelösung bietet der amerikanische Softwareriese kleinen und mittelständischen Unternehmen eine ERP-Lösung an, die nicht nur die Compliance Anforderungen in Deutschland erfüllt, sondern zu dem eine hohe Funktionalität in allen Geschäftsbereichen bieten. Die Oberfläche ist der von Office sehr ähnlich und bietet so auch neuen Benutzer einen schnellen und einfachen Einstieg, aufgrund eines hohen Wiedererkennungswert.

Sales

Mit Microsoft Sales können Sie Leads und Verkaufschancen besser verwalten und nachvollziehen. Zudem hat es viele hilfreiche Funktionen, um die Interaktion mit den Kunden zu optimieren. Wie zum Beispiel das Aufzeigen, wann und wie die Kunden per E-Mail interagieren, sodass Ihre Verkäufer bei der E-Mail-Kommunikation proaktiver und reaktionsfähiger vorgehen können.

Marketing

Mit dem Marketing Tool von Microsoft können Sie Ihren Auftritt nach Außen planen und dies über mehrere Kanäle hinweg, sodass Sie die richtige Mitteilung zur richtigen Zeit auf dem richtigen Kanal übermitteln, um gewinnbringende Beziehungen aufzubauen. Dabei im Tool ist eine integrierte Datenschutzfunktion, um die Vorschriften der DSGVO und Richtlinien zur Barrierefreiheit einzuhalten.

Power Platform

Mit dem Tool Power BI können Sie zuverlässige und fundierte strategische Entscheidungen treffen, die auf gesammelten Daten und Zahlen basieren. Diese Daten und Zahlen können zum Beispiel aus Business Central stammen.

Durch Power Automate können Sie organisatorische Prozesse automatisieren und erleichtern so viele Arbeitsabläufe. Zudem sparen sich vor allem bei Tätigkeiten, die oft wiederholt werden müssen, viel Zeit und Arbeitskräfte.

Mit Power Apps lassen sich schnell codearme Apps entwickeln, die Prozesse in Ihrem Unternehmen modernisieren und Herausforderungen bewältigen.

Power Virtual Agents gibt Ihnen die Möglichkeit Chatbots zu entwickeln. Diese Lösung kann sowohl für interne, als auch für die externe Kommunikation sehr interessant sein. Der Vorteil ist nicht nur langfristig weniger Mitarbeiteraufwand, sondern auch eine schnelle Antwortzeit.

Service

Verbessern Sie Ihr CRM mit den unterschiedlichen Service Produkten von Microsoft. Interagieren Sie mit Ihren Kunden auf den unterschiedlichsten Kanälen mithilfe der Omnichannel-Funktionen von Customer Service, egal ob SMS, Chat, Facebook Messenger, WhatsApp, WeChat, Line oder Outlook.

Mit dem Field Service von Microsoft können Sie Ihre Techniker im Außendienst planen und Routen optimieren. Zudem haben Ihre Techniker immer alle relevanten Informationen vom Kunden dabei.

Durch Customer Insights erhalten Sie zudem einen 360-Grad-Einblick in den Kundenkontaktverlauf, um die Bedürfnisse Ihrer Kunden besser vorhersehen.

 

In Dynamics NAV / 365 Business Central steht eine Vielzahl an Berichten zur Verfügung.
Diese Berichte werden meist in regelmäßigen Abständen genutzt. Um die Filter hierbei nicht immer wieder aufs Neue erstellen zu müssen, möchten wir Ihnen hier eine einfache Möglichkeit vorstellen, mit der Sie sich einzelne Filter abspeichern können. Als Beispiel dient ein Kontenschema.

Um das Kontenschema als Bericht auszudrucken wird das benötigte Schema markiert und im Menü der Button „Drucken“ ausgewählt. Es öffnet sich ein Fenster, in dem weitere Filter eingegeben werden können.
In diesem Fenster gibt es unter „Gespeicherte Einstellungen“ die Möglichkeit der Auswahl eines bereits vorab gespeicherten Filters.

Um diesen Filter anzulegen, muss man die Berichts ID ermitteln.
Hierzu klicken Sie einmal auf den kleinen blauen Pfeil im Fenster des Bericht-Abrufs und wählen „Hilfe“ und dann „Info zu dieser Seite“. Alternativ können Sie die Tastenkombination Strg+Alt+F1 nutzen.

In der Seiteninformation finden Sie die benötigte Berichts-ID:

Im vorliegenden Fall handelt es sich dabei um die 25. Im nächsten Schritt gehen Sie bitte zu den Berichtseinstellungen:

Es öffnet sich eine Übersicht mit bereits gespeicherten Berichtseinstellungen:

Um eine neue Einstellung für das Kontenschema zu speichern wählen Sie bitte den Punkt „Neu“ aus und vergeben einen möglichst sprechenden Namen für Ihren Bericht. Unter Berichts-ID geben Sie nun bitte die zuvor notierte „25“ ein und in den nächsten beiden Feldern können Sie den Mandanten auswählen und den Bericht ggf. für alle Benutzer freigeben.

Nachdem Sie mit „OK“ bestätigt haben, öffnet sich das klassische Fenster des Bericht-Abrufs. Die Felder müssen jetzt noch mit Leben gefüllt werden. Hier wählen Sie bitte das gewünschte Kontenschema und Datum aus und geben unter Abteilung den gewünschten Filter „VERW“ ein.

Nachdem Sie dieses Fenster mit „OK“ bestätigt haben gelangen Sie zurück in die Übersicht und sehen nun Ihren gespeicherten Filter.

Zurück zum Berichts-Abruf. Hier können Sie nun unter „Standardwerte verwenden von“ Ihren gespeicherten Filter auswählen.

Dies führt dazu, dass Sie nicht wie zuvor die einzelnen Einstellungen händisch vornehmen müssen, sondern die Einstellungen des gespeicherten Filters nun automatisch erscheinen.

 

 

 

Version 20.5 ist ein freies Update für Kunden mit kostenpflichtigem Service. Die Version beinhaltet ein wichtiges Update für Jet Reports für Dynamics 365 Business Central Kunden.
Highlights dieses Releases

  • Verbessertes Query Handling für Business Central
  • Vereinfachtes Set-Up für Budgetsicherheit
  • Vereinfachte Navigation für Budgetlisten 

Veranstaltungen

Wenn der Brexit kommt, werden Sie besser vorbereitet sein als die Briten.

  • Was müssen Sie beachten beim Brexit?
  • Welche Einrichtungen müssen Sie in Ihrem Dynamics NAV/ Business Central vornehmen?
  • Wie ist mit Aufträgen und Bestellungen zu verfahren, die
    • noch nicht ausgeführt wurden,
    • teilausgeführt wurden,
    • komplett ausgeführt wurden.
  •  Umsatzsteuerbuchungen müssen angepasst werden.
  •  Auswirkung auf die Umsatzsteuervoranmeldung muss berücksichtigt werden.

Diese Themen behandeln wir in unserem Web-Seminar. Dabei erhalten Sie von uns die Informationen gezielt und komprimiert. Wir zeigen Ihnen auch genau, wie Sie die entsprechenden Maßnahmen in NAV umsetzen.

Melden Sie sich jetzt zu einem der Termine zum Webcast an. Die Dauer wird ca. 60 Minuten betragen.

 

Eine Anmeldung für das Web-Seminar ist erforderlich:

per Email: info@bs-concepts.com

oder

per Telefonnummer unter: 040/21 90 71 5-0

 

Wenn der Brexit kommt, werden Sie besser vorbereitet sein als die Briten.

  • Was müssen Sie beachten beim Brexit?
  • Welche Einrichtungen müssen Sie in Ihrem Dynamics NAV/ Business Central vornehmen?
  • Wie ist mit Aufträgen und Bestellungen zu verfahren, die
    • noch nicht ausgeführt wurden,
    • teilausgeführt wurden,
    • komplett ausgeführt wurden.
  •  Umsatzsteuerbuchungen müssen angepasst werden.
  •  Auswirkung auf die Umsatzsteuervoranmeldung muss berücksichtigt werden.

Diese Themen behandeln wir in unserem Web-Seminar. Dabei erhalten Sie von uns die Informationen gezielt und komprimiert. Wir zeigen Ihnen auch genau, wie Sie die entsprechenden Maßnahmen in NAV umsetzen.

Melden Sie sich jetzt zu einem der Termine zum Webcast an. Die Dauer wird ca. 60 Minuten betragen.

 

Eine Anmeldung für das Web-Seminar ist erforderlich:

per Email: info@bs-concepts.com

oder

per Telefonnummer unter: 040/21 90 71 5-0